AOS Sicherheit & Service in der Presse


  
  
Eli Ntamakiel. Foto: Christine Görlich
Eli Ntamakiel. Foto: Christine Görlich

25.09.2018


AOS Sicherheit & Service punktet mit Unternehmens- und Privatschutz



Fulda (sm) – Egal ob Unternehmer oder Privatperson – Eli Ntamakiel und sein Team von AOS Sicherheit & Service betreuen alle Kunden und versprechen ihnen ein höchstes Maß an Sicherheit und Schutz. Zum Repertoire zählen unter anderem Objekt-, Wert- und Eventschutz, Baustellenbewachung, Sicherheitskurierleistungen sowie Schlüsselverwahrung. Alle Dienstleistungen werden individuell mit den Kunden abgesprochen.

Seit zwei Jahren ist Ntamakiel mit seinem Unternehmen auf dem Markt und betreut verschiedenste Kunden. „Als Sicherheitsdienst bieten wir ein großes Spektrum“, erzählt der Inhaber. Dazu zählt unter anderem im Bereich Industrieschutz der klassische Objektschutz. AOS übernimmt beispielsweise Kontrollrundgänge auf Firmengeländen oder den Brandschutz. „Das ist für den gesamten Mittelstand geeignet“, so Ntamakiel. Zum Leistungsportfolio gehört auch die Baustellenüberwachung. Die AOS-Mitarbeiter bewachen Baustellen, die von den Firmen in Auftrag gegeben wurden. Egal ob am Tag oder in der Nacht – AOS-Mitarbeiter sind vor Ort. Weiterhin werden europaweit Sicherheitskurierleistungen angeboten. „Wir übermitteln Dokumente, Gegenstände oder Akten“, erzählt Ntamakiel. Sollte ein Unternehmen beispielsweise einen Prototyp haben, übernehme AOS den Transport. „Wir bringen das Ganze unauffällig von A nach B“, erklärt der Inhaber. Außerdem wird Eventschutz angeboten. Festlichkeiten aller Größen können durch ein Security-Team betreut werden. Ebenfalls zum Unternehmen gehören die drei Systeme Schlüssel-, Haus- und Sicherheitsengel. Privatpersonen profitieren beispielsweise vom Schlüsselengel. „Man kann bei uns seinen Hausschlüssel einlagern lassen“, sagt der Unternehmer. In einem sicheren Safe wird der Haustürschlüssel mit einem Codewort aufbewahrt. Wer seinen Schlüssel verlegt oder verloren hat und vor verschlossener Tür steht, kann einfach bei AOS anrufen. Umgehend kommt ein Mitarbeiter mit dem Schlüssel vorbei. Der AOS-Dienst ist 24 Stunden erreichbar.

Zum Angebot zählt auch der Hausengel. „Das Thema Schlüssel ist sehr sensibel“, erklärt Ntamakiel. Gerade Alleinstehende, die beispielsweise im Urlaub sind, möchten nicht jedem ihren Haustürschlüssel anvertrauen. So besteht die Möglichkeit, diesen dem AOS-Team zu übergeben. „Wir kommen dann während der vereinbarten Zeit einmal am Tag und schauen nach dem Haus“, so der Inhaber. Zum Service zählt unter anderem auch, den Briefkasten zu leeren. „Wir bieten sozusagen einen Hausmeisterservice mit Sicherheitsaspekt“, erklärt Ntamakiel. Gerade in Bezug auf die hohe Einbruchsquote sei der Dienst optimal – schließlich werde ständig nach den leerstehenden Räumlichkeiten geschaut. Zudem bietet AOS das Konzept Sicherheitsengel an. Gerade in der Ferienzeit gebe es laut Ntamakiel vermehrt Einbrüche. „Wir beraten Hausbesitzer darüber wie sie einem Einbrecher den Einbruch so schwer wie möglich machen können“, sagt der Unternehmer. Er und sein Team geben beispielsweise Sicherheitstipps für Fenster oder Türen. „Das ist eine reine Beratung“, so Ntamakiel.

„Der Kunde ist bei uns König“, betont der Unternehmer und fügt an: „Was er braucht, versuchen wir individuell anzupassen.“ Wer Interesse an Dienstleistungen hat, kann sich einfach bei AOS informieren. Im weiteren Verlauf wird ein Konzept nach den Bedürfnissen des Kunden zusammengestellt und diesem schließlich vorgelegt. Vor allem die persönliche Betreuung und Zufriedenheit stehen bei AOS an oberster Stelle. Daher ist das Team auch 24 Stunden im Einsatz. Mehr zum Unternehmen unter www.aos-sicherheit.de

Mit freundlicher Genehmigung der Osthessen-Zeitung



 

Kundengerechte Dienstleistungen – AOS erhält Zertifikat



Fulda (gü/oz) – Zertifizierte Dienstleistungen bietet die Fuldaer Firma AOS Sicherheit & Service ihren Kunden. Kürzlich erhielt Inhaber Eli Ntamakiel von der Dekra die entsprechende Urkunde, die das Qualitätsmanagement nach ISO 9001 bescheinigt.

„Das ist eine international anerkannte Norm“, erläutert Ntamakiel, der sich freut, dass er jetzt die Bescheinigung erhalten hat, dass in seinem Unternehmen alle Dienstleistungen kundengerecht angeboten werden. Das Qualitätsmanagement umfasst die Bereiche Werkschutz, Objektschutz, Empfangsdienste, Veranstaltungsdienste, Baustellenbewachung, Interventionen, Revierdienste sowie Sicherheitskonzeption und Sicherheitsberatung – kurz: Alles, was AOS Sicherheit & Service anbietet. „Damit bieten wir für unsere Kunden Qualität an, die messbar ist“, freut sich Ntamakiel über das Zertifikat. „Es wird jährlich überprüft“, führt der Inhaber weiter aus. Wenn alle Standards eingehalten werden, gibt es wieder eine ein Jahr gültige Urkunde. „Da gerade die Sicherheit ein sehr empfindlicher und hochsensibler Bereich ist, ist es wichtig, ein verlässlicher Garant zu sein, der sich freiwillig einer Überprüfung unterzieht, damit dem Kunden die bestmögliche Sicherheit und Qualität angeboten werden kann“, findet Ntamakiel#

Mit freundlicher Genehmigung der Osthessen-Zeitung




Alexander Helmer (links) und Eli Ntamakiel. Fotos: Christine Görlich
Alexander Helmer (links) und Eli Ntamakiel. Fotos: Christine Görlich

30.01.2018


Sicherheitsfirma AOS spendet 500 Euro an „Kleine Helden“



Hünfeld (cg/gü) – Einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreichte Eli Ntamakiel, Inhaber der Sicherheitsfirma AOS in Fulda, an Alexander Helmer vom Kinder- und Jugendhospiz Osthessen „Kleine Helden“. Die Übergabe fand in Michelsrombach statt, wo der Verein mit dem „Drachenland“, einem restaurierten Fachwerkhaus mit großem Garten, sein Angebot mit einem Tages- und Nachthospiz für Personen von null bis 27 Jahren erweitert.

„Meine Team und ich waren spontan überzeugt, das Geld für die Weihnachtsfeier sinnvoll zu spenden“, schilderte Ntamakiel: „Ich habe von dem Kinder- und Jugendhospiz gelesen.“ Dann seien sich alle schnell einig gewesen, dass das Geld dort gut aufgehoben sei. „Es ist ein sehr sensibles Thema, mit schwer- und totkranken Kindern und den Angehörigen zu arbeiten und sie zu unterstützen“, meinte der AOS-Chef und zollte den Mitarbeitern, die sich Tag für Tag dieser Herzensaufgabe widmen seinen Respekt: „Kinder sind unser Zukunft und wenn plötzlich so ein Schicksal auf die Familie niederkommt , ist es großartig, dass es so eine helfende Institution mit ehrenamtlichen Menschen gibt, die helfen.“

Helmer, Leiter der „Kleine Helden“-Geschäftsstelle und Fundraiser, freute sich sehr über die Spende: „Wir können das Geld gut gebrauchen, da wir noch einige Anschaffungen für das Hospizhaus ‚Drachenland‘ tätigen müssen.“ Das ehemalige Jagdhaus wurde so umgebaut, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit ihren Familien dort ein paar Tage verbringen sowie Halb- und Ganztagsbetreuung in Anspruch nehmen können. Helmer, der selbst Familienbegleiter ist, weiß, wie wichtig diese Form Unterstützung ist. „Momentan betreuen wir 23 Familien mit lebensbedrohlich erkrankten Kindern und 15 Familien als Trauerbegleiter – das heißt in der Familie ist Vater, Mutter oder Kind verstorben und wir begleiten dann die Geschwisterkinder und die Eltern, um die schlimme Situation zu überstehen“, schildert Helmer. Das restaurierte Fachwerkhaus mit einem Nebengebäude und dem Außengelände bietet Platz zur Ruhe und Erholung. Unter anderem gibt es einen „Snoezel-Raum“ sowie einen Garten mit Beeten, Grünfläche und Fußerlebnispfad. „Eine krankheitsgerechte Innenausstattung bietet den Schwerstkranken eine liebevolle Umgebung in der man aufatmen und vielleicht wieder lächeln kann“, berichtet Helmer. Das Haus soll im Sommer mit einem Fest und Tag der offenen Tür offiziell eröffnet werden.

Mit freundlicher Genehmigung der Osthessen-Zeitung



Inhaber Eli Ntamakiel. Foto: Christine Görlich
Inhaber Eli Ntamakiel. Foto: Christine Görlich

10.08.2017
AOS Sicherheit & Service bietet Schlüssel-, Haus- und Sicherheitsengel


Fulda (sm) – Wer seinen Schlüssel verloren hat, sein Haus während des Urlaubs überwachen oder im Voraus absichern möchte, ist bei AOS Sicherheit & Service aus Fulda genau richtig. Das Team um Inhaber Eli Ntamakiel hat die drei verschiedenen Systeme Schlüsselengel, Hausengel und Sicherheitsengel entwickelt.

„Es war immer meine Intension, dass ich ein Produkt auf Privatpersonen spezialisiere“, so Ntamakiel, der zudem ein breites Angebot an Dienstleistungen für Unternehmen anbietet. Zu den Dienstleistungen für Privatpersonen zählt unter anderem der Schlüsselengel. „Man kann bei uns seinen Hausschlüssel einlagern lassen“, sagt der Unternehmer. In einem sicheren Safe wird der Haustürschlüssel mit einem Codewort aufbewahrt. Wer seinen Schlüssel verlegt oder verloren hat und vor verschlossener Tür steht, kann einfach bei AOS anrufen. Umgehend kommt ein Mitarbeiter mit dem Schlüssel vorbei. Der AOS-Dienst ist 24 Stunden erreichbar.

Zum Angebot zählt auch der Hausengel. „Das Thema Schlüssel ist sehr sensibel“, erklärt Ntamakiel. Gerade Alleinstehende, die beispielsweise im Urlaub sind, möchten nicht jedem ihren Haustürschlüssel anvertrauen. So besteht die Möglichkeit, diesen dem AOS-Team zu übergeben. „Wir kommen dann während der vereinbarten Zeit einmal am Tag und schauen nach dem Haus“, so der Inhaber. Zum Service zählt unter anderem auch, den Briefkasten zu leeren. „Wir bieten sozusagen einen Hausmeisterservice mit Sicherheitsaspekt“, erklärt Ntamakiel. Gerade in Bezug auf die hohe Einbruchsquote sei der Dienst optimal – schließlich werde ständig nach den leerstehenden Räumlichkeiten geschaut.

Zudem bietet AOS das Konzept Sicherheitsengel an. Gerade in der Ferienzeit gebe es laut Ntamakiel vermehrt Einbrüche. „Wir beraten Hausbesitzer darüber wie sie einem Einbrecher den Einbruch so schwer wie möglich machen können“, sagt der Unternehmer. Er und sein Team geben beispielsweise Sicherheitstipps für Fenster oder Türen. „Das ist eine reine Beratung“, so Ntamakiel.

Mehr zum Thema

AOS Sicherheit & Service – Schutz für Unternehmer und Privatpersonen

Mit freundlicher Genehmigung der Osthessen-Zeitung


Inhaber Eli Ntamakiel. Foto: Christine Görlich
Inhaber Eli Ntamakiel. Foto: Christine Görlich

13.07.2017
AOS Sicherheit & Service – Schutz für Unternehmer und Privatpersonen



Fulda (sm) – Objektschutz, Werkschutz, Baustellenbewachung, Sicherheitskurierleistungen oder Eventschutz – das Team von AOS Sicherheit & Service aus Fulda bietet eine breite Palette an verschiedenen Dienstleistungen. Unter dem Motto „Sicherheit mitten aus dem Herzen Deutschland“ betreut das Team um Inhaber Eli Ntamakiel Unternehmen und Privatpersonen. Die Produkte werden individuell auf den Kunden angepasst.

S„Ein eigenes Unternehmen zu gründen, war immer mein Lebenstraum“, erzählt Ntamakiel. Beim Blick auf den Markt habe er festgestellt, dass Sicherheitsunternehmen einen immer schlechteren Ruf haben. Daher dachte sich der 26-Jährige: „Ich kann es besser machen“. Doch bevor Ntamakiel mit seinen Produkten an den Start gehen konnte, standen einige Behördengänge an. Der Drang zur Selbstständigkeit wurde aber immer größer. So gibt es AOS nun seit circa einem Jahr.

„Als Sicherheitsdienst bieten wir ein großes Spektrum“, erzählt der Inhaber. Dazu zählt unter anderem im Bereich Industrieschutz der klassische Objektschutz. AOS übernimmt beispielsweise Kontrollrundgänge auf Firmengeländen oder den Brandschutz. „Das ist für den gesamten Mittelstand geeignet“, so Ntamakiel. Zum Leistungsportfolio gehört auch die Baustellenüberwachung. Die AOS-Mitarbeiter bewachen Baustellen, die von den Firmen in Auftrag gegeben wurden. Egal ob am Tag oder in der Nacht – AOS-Mitarbeiter sind vor Ort. Weiterhin werden europaweit Sicherheitskurierleistungen angeboten. „Wir übermitteln Dokumente, Gegenstände oder Akten“, erzählt Ntamakiel. Sollte ein Unternehmen beispielsweise einen Prototyp haben, übernehme AOS den Transport. „Wir bringen das Ganze unauffällig von A nach B“, erklärt der Inhaber. Außerdem wird Eventschutz angeboten. Festlichkeiten aller Größen können durch ein Security-Team betreut werden.

„Der Kunde ist bei uns König“, betont der 26-jährige Unternehmer und fügt an: „Was er braucht, versuchen wird individuell anzupassen.“ Wer Interesse an Dienstleistungen hat, kann sich einfach bei AOS informieren. Im weiteren Verlauf wird ein Konzept nach den Bedürfnissen des Kunden zusammengestellt und diesem schließlich vorgelegt. Vor allem die persönliche Betreuung und Zufriedenheit stehen bei AOS an oberster Stelle. Daher ist das Team auch 24 Stunden im Einsatz. Mittlerweile baut Ntamakiel auf 20 Mitarbeiter. „Ich bin mit der Entwicklung sehr zufrieden. Bis jetzt haben wir eine gute Resonanz“, so der Inhaber.

Mit freundlicher Genehmigung der Osthessen-Zeitung



Eli Ntamakiel (links) und Christoph Burkard. Foto: Svenja Müller
Eli Ntamakiel (links) und Christoph Burkard. Foto: Svenja Müller

18.05.2017
Innovationsabend glänzt mit vielen leidenschaftlichen Unternehmern


Fulda – Von Svenja Müller – Sicherheit, Beratung, Kuscheldecke oder Star-Wars-Projekte – die Unternehmer, die sich auf dem siebten Fuldaer Innovationsabend vorstellten, waren allesamt einfallsreich und ihre Ideen gut durchdacht. Vor allem stellte sich im ITZ am Mittwochabend gleich eine ganze Reihe von „Unternehmern aus Leidenschaft“ vor. So auch der erfolgreiche Fuldaer Gastronom Felix Wessling.

„Wir haben ein Programm, dass es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat“, sagte Regionalmanager Christoph Burkard zur Begrüßung. Rund 50 Gäste hatten sich im Seminarraum versammelt. Was viele andere, die sich an diesem Abend vorstellten noch vor sich haben, hat Wessling längst geschafft. Der „Unternehmer aus Leidenschaft“ ist seit sieben Jahren selbstständig und betreibt mittlerweile drei Locations – den Löwen, die Heimat und das Museumscafé. Dabei ist der gelernte Einzelhandelskaufmann erst als Quereinsteiger in die Gastronomie gekommen und hat letztlich immer größeren Gefallen daran gefunden. „Ich arbeite gerne mit Menschen“, erzählte Wessling. Ganz ohne Präsentation, vielmehr frei von der Leber weg, erzählte er den Zuhörern seine Erfolgsgeschichte. „Ich bin ein Fuldaer Junge, auch wenn meine Wurzeln eher nördlich liegen“, so Wessling, den genau diese Heimatverbundenheit auch mit 27 Jahren bewogen hat, den Löwen zu übernehmen: „Es war ein holpriger Weg, aber es macht mir Spaß Gedanken auszuleben und Leidenschaft reinzubringen.“ Er lege vor allem Wert darauf, dass sein Team die Gäste so behandeln wie sie es sich selbst als Gast wünschen würden. Während er sich beim Löwen auf neue Trends fokussiert hat und sein Geschäft vor allem am Wochenende macht, stehen bei seinem zweiten Standbein – der Heimat – die Liebe zur Rhön, dem Umland und den regionalen Produkten im Vordergrund. „Das ist ein Bekenntnis zur Region. Man muss Mut haben, Dinge zu verändern“, so Wessling. Seit Dezember betreibt er auch das Museumscafé, dessen Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. „Ich möchte, dass es das Café der Stadt wird“, erzählte der Gastronom.

Seit einem Jahr gibt es nun das Bewachungsunternehmen AOS-Sicherheit von Eli Ntamakiel. „Ich liebe Sicherheit“, sagte der 26-jährige Unternehmer, der seine ersten Erfahrungen damit im Alter von 16 Jahren auf einer Kirmes in Landenhausen gemacht hatte: „Ich mit meiner prägnanten Hautfarbe war das Aushängeschild. Ich habe den Beruf lieben gelernt.“ Und genau dieses Gefühl transportierte Ntamakiel auf dem Innovationsabend auch. „Ich will die Qualität zurückbringen“, betonte der 26-Jährige. Schließlich hätten Sicherheitsunternehmen ein sehr schlechtes Image. AOS bietet unter anderem Objektschutz, Sicherheits- und Dokumententransporte, Botendienste sowie den Service „Schlüsselengel“ an. „Man kann seinen Zweitschlüssel bei uns einlagern lassen“, erzählte Ntamakiel und betonte: „Die Produkte sind in erster Linie für die Region.“

weiterlesen...

Mit freundlicher Genehmigung der Osthessen-Zeitung




Schumannstr. 3a • 36043 Fulda
Tel.: 0661 / 200 68 178 • Mobil: 0163 / 46 21 759
Mail: info@aos-sicherheit.de
+++
Mitglied im.
+++
Sicherheit mit Herz, wir helfen tun Sie es auch